Hauptseite
Auf dieser Webseite geht es hauptsächlich um die ausgesendeten Daten des Zeitzeichensenders DCF77. Es wurden bereits über 3000 Logdateien erstellt und täglich wird es eine mehr. Darüber hinaus wird hier noch Software zum Thema DCF77 angeboten. Aktuelle Logdateien sind im Menü über "Logdateien" zu finden. Da der Sender nicht perfekt ist, und es daher von Zeit zu Zeit Ausfälle und andere Ereignisse, wie Schaltsekunde, Zeitumstellung, etc. gibt, wurde die Rubrik besondere Ereignisse geschaffen.
Logdateien
Die Aufzeichnung der Daten begann am 17.10.2008 um 20:48 und ist bis auf kleinere Unterbrechungen (entstanden durch
Serverneustarts, Programmfehler, Empfangsprobleme oder andere technische Schwierigkeiten) komplett vollständig.

Es existieren jedoch noch Dateien vom März bis Anfang Oktober 2008, jedoch wurden diese aufgrund der schlechten
Fehlerkorrektur der damaligen Software aus der Liste entfernt, sie können aber im Archiv heruntergeladen werden.

Alle Logdateien werden live dekodiert, ein Datensatz wird am Ende einer Minute oder wenn ein Fehler auftritt gespeichert. Dieses ist auf der Webkonsole sichtbar.
Jede Logdatei erhält einen eigenen Eintrag in der Liste, durch einen Klick auf den Namen der Logdatei werden die gesendeten DCF77-Daten aufgerufen.
Sind dekodierte Wetterdaten vorhanden, dann erscheint hinter jener Zeile "Meteotime-Log". Durch den Klick darauf
werden die dekodierten Wetterdaten aufgerufen, welche mit den DCF-Daten in Verbindung stehen.

Hier geht es zu den Logdateien

Wetterdaten
Seit etwa November 2006 werden die ersten 14 Bit für die Übertragung von Wetterdaten genutzt, die Wetterdaten werden verschlüsselt übertragen und müssen vor der weiteren Verarbeitung entschlüsselt werden. Dies erfolgt hier mit Hilfe des HKW581 (Decoder-Chip). Dieser Chip ist mittels TTL mit einem FTDI FT232 verbunden. Der FTDI-Chip ist eine USB-Seriell-Brücke, welche es erlaubt den Decoder über die Status-Ein- und Ausgänge der seriellen Schnittstelle mit Daten zu speisen. Nach etwa 250ms Rechenzeit gibt dieser die entschlüsselten Wetterdaten frei.
Die Entschlüsselung erfolgt rein über die dafür vorgesehene Hardware.